Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Abrechnung implantologischer Leistungen: Wissen, worauf es ankommt!

Eine neue GOZ, der Einsatz immer aufwendigerer Verfahren und die Verfügbarkeit neuer Technologien – all dies führt dazu, dass die Abrechnung implantologischer Leistungen immer komplexer wird. Nur, wer stets gut informiert ist und den Überblick behält, kann die bestehenden Möglichkeiten optimal ausschöpfen und dem Chef vielleicht sogar einen Schritt voraus sein...

Autor: m&k Akademie

ZMV Birgit Niewöhner, Referentin der Kurse zur Abrechnung implantologischer Leistungen.

Um euch dazu die Gelegenheit zu bieten, veranstaltet die m&k Akademie im Laufe des Jahres 2013 in vier deutschen Städten – Hagen, Kahla, Berlin und Hamburg – Kurse zur korrekten Abrechnung implantologischer Leistungen. Die Referentin ZMV Birgit Niewöhner, die auch als Praxismanagerin tätig ist und über langjährige Erfahrungen im Bereich der Abrechnung verfügt, erklärt innerhalb des dreistündigen Seminars, worauf es wirklich ankommt.

Sie gibt einen umfassenden Überblick über die gesetzlichen Neuerungen und erläutert praxisnah, wie korrekt dokumentiert wird. Anhand von Beispielen aus der Praxis wird zudem aufgezeigt, welche Positionen wie richtig abgerechnet werden. Thematisiert wird auch der Umgang mit den Versicherungen: Ihr erfahrt beispielsweise, welche Informationen an gesetzliche und private Krankenversicherungen weitergegeben werden müssen und wie diese im Vorfeld aufzubereiten sind. Und nicht zuletzt fasst die Referentin zusammen, welche wichtigen Urteile zur neuen GOZ 2012 im Hinblick auf die Übernahme implantologischer Leistungen bereits gefällt wurden und was dies konkret hinsichtlich der Übernahme bestimmter Kosten bedeutet.

www.mk-akademie.info

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge