Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Weiterbildung zur ZMP als Kurs mit Fernlernanteil

In der heutigen Zeit ist es eine Selbstverständlichkeit geworden, sich auch innerhalb des Berufslebens weiterzubilden. Der zahnmedizinischen Fachangestellten stehen mittlerweile zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten offen – oft scheitert der Wunsch zur Weiterbildung jedoch daran, dass Beruf und Familie nur schwer miteinander zu vereinbaren sind und eine Fortbildung eine unzumutbare zusätzliche Belastung auch für den Arbeitgeber durch lange Ausfallzeiten bedeutet.

Autor: praxisDienste Aufstiegsfortbildung / Weiterbildung

Die Weiterbildung zur ZMP (ZahnMedizinischen Prophylaxeassistentin) mit hohem Fernlernanteil. Bei dieser Variante fallen lediglich vier Tage Praxisausfall (inkl. Prüfung) an.

Die theoretischen Inhalte der Weiterbildung werden durch moderne Fernlernskripte auf höchstem Niveau vermittelt. Der Verbund der Klett Gruppe – Deutschlands größtem Fernlernanbieter – eröffnet hier zahlreiche Möglichkeiten. Im praxisDienste Online- Campus stehen sämtliche Unterlagen auf einer E-Learning Plattform zur Verfügung; des Weiteren ist online ein Austausch mit Dozenten und Kursteilnehmern möglich. Parallel zum Fernstudium finden samstags zehn Praxistage statt, an denen die Theorie direkt am Patienten und Phantomkopf in die Praxis umgesetzt wird.

In insgesamt acht bis zehn Monaten ist somit die Qualifizierung zur ZMP möglich. Die Abschlussprüfung wird durch die staatlich anerkannten* praxisHochschule für Gesundheit und Soziales in Kooperation mit Prophylaxeprofis der Universitäten München, Heidelberg und Leipzig abgenommen.

Durch das hohe Niveau der Ausbildung kann bei einer späteren Entscheidung für das Bachelor-Studium „Dentalhygiene und Management (B.Sc.)" an der praxisHochschule für Gesundheit und Soziales das Studium zeit-und damit kostenmäßig reduziert werden.

Natürlich gibt es auch weiterhin die Möglichkeit, die Weiterbildung zur ZMP als klassischen Präsenzkurs zu buchen. Hier beträgt die Dauer der Ausbildung vier bis sechs Monate.

Über beide Varianten wird beinahe jede 3te ZMP von praxisDienste in Deutschland fortgebildet – praxisDienste ist somit mit großem Abstand der größte Anbieter von ZMPAufstiegsfortbildungen an 12 bundesweiten Schulungszentren.

Für beide Weiterbildungsvarianten besteht noch 2013 die Möglichkeit, einen Bildungsgutschein in Höhe von bis zu 500€ zu beantragen (www.bildungspraemie.info).

www.praxisdienste.de

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge