Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

praxisDienste bietet Weiterbildung zur Prophylaxe-Expertin für KFO-Patienten

Eine professionelle Prophylaxe ist vor, während und nach einer kieferorthopädischen Behandlung für die Erhaltung der Mundgesundheit zwingend nötig. praxisDienste bietet die Weiterbildung zur KFO-Expertin in Theorie und Praxis nach dem Zahnheilkundegesetz § 1 Abs. 5+6 in einer zweitägigen Fortbildung an.

Autor: praxisDienste Aufstiegsfortbildung / Weiterbildung

Modul I – Prophylaxe von KFO-Patienten (§ 1 Abs. 5)

Hier werden die Grundlagen zur Prophylaxe-Betreuung von KFO-Patienten für die Behandlung vermittelt – das Konzept ist sowohl in einer kieferorthopädischen Praxis wie in einer Zahnarztpraxis mit KFOPatienten umsetzbar. Die Präsentation und Anwendung unterschiedlicher Techniken und Materialien für die Integration in den Praxisalltag bildet Teil I des Curriculums KFO.

Modul II – Delegierbare Leistungen für die KFO-Assistenz (§ 1 Abs. 6)

Nach erfolgreichem Abschluss des ersten Moduls werden in Modul II im Rahmen eines praktischen Fortbildungstags alle delegierbaren KFO-Leistungen entsprechend dem Zahnheilkundegesetz präsentiert. Das praktische Training findet hier am Phantomkopf und/oder am eigenen Modell statt. Die Kursteilnehmer können nach Besuch von Modul II eine freiwillige, kostenfreie Prüfung nach dem Zahnheilkundegesetz § 1 Abs. 5+6 ablegen und somit die Qualifikation „Fortgebildete zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) – Curriculum KFO Prophylaxe und Assistenz" erlangen.

Innerhalb von zwei Tagen ist diese praxis-bezogene Weiterbildung zur Prophylaxe-Expertin für KFOPatienten möglich – bei der Buchung beider Module bietet praxisDienste einen attraktiven Blockpreis.

www.praxisdienste.de

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge