Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Großes Kino für die Prophylaxe

Die praxisnahen Fortbildungsabende in Berlin, Wiesbaden und Leipzig finden in einer Location der ganz besonderen Art statt: in einem Kinosaal. Die Veranstaltungen richten sich an das gesamte Praxisteam. Die Teilnehmer können sich im Herbst in ihren Kinosesseln zurücklehnen und ein spannendes Fortbildungsformat zu aktuellen Prophylaxe-Themen genießen – powered by elmex® SENSITIVE PROFESSIONALTM REPAIR & PREVENT.

Autor: CP GABA GmbH

Die Anmeldung zu den Veranstaltungen in Berlin (28. September), Wiesbaden (26. Oktober) und Leipzig (2. November) ist ab sofort möglich. Teams ab vier Personen erhalten besonders günstige Konditionen.

Neueste Erkenntnisse zu Prophylaxe-Themen

Die Referententeams – erfahrene Experten und junge Nachwuchswissenschaftler – präsentieren Neues aus Wissenschaft und Praxis. Prof. Dr. Katrin Bekes, Medizinische Universität Wien, berichtet zur „Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation“ – einem sehr aktuellen Thema, das immer mehr Zahnarztpraxen beschäftigt.

Auch freiliegende Zahnhälse – sowohl deren Vermeidung als auch der richtige Umgang mit deren Folgen – fordern die Praxisteams immer wieder heraus. Die mit Gingivarezession oft verbundene Dentinhypersensibilität, Zahnhalskaries sowie ästhetische Probleme sind weitere Themen, die Patienten zunehmend in die Zahnarztpraxis führen. Antje Diederich, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, und Alina Winkelmann, Universität Bonn, beschäftigen sich mit der Frage „Brennpunkt Zahnhals – Wie verhindere ich Rezessionen und Substanzverluste?“.

Dr. Fabian Cieplik, Universitätsklinikum Regensburg, und Anna Plaumann, Universität Kiel, nehmen kritisch unter die Lupe, welchen Beitrag antibakterielle Zusätze in Zahnpasten für ein wirksames häusliches Biofilmmanagement leisten und welche Versprechen der Werbung durch klinische Studien belegt sind.

Nach den Vorträgen können die Teilnehmer die spannenden Inhalte in einer Frage- und Diskussionsrunde gemeinsam mit den Referenten noch einmal vertiefen, bevor die Fortbildung mit einem ungezwungenen Beisammensein endet. Die Veranstaltungsorte bieten den idealen Rahmen, anschließend gemeinsam einen aktuellen Kinofilm anzuschauen (auf Selbstzahlerbasis) – und damit einen rundum gelungenen Abend im Kreise der Kollegen ausklingen zu lassen.

Die Veranstaltung ist mit drei Fortbildungspunkten zertifiziert. Anmeldung und weitere Informationen zu den Uhrzeiten, dem Programm und den Veranstaltungsorten unter www.mci-online.org/elmex

Weitere Beiträge