Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Niedersächsischer Prophylaxetag mit gewohnt hohen Teilnehmerzahlen

Der Niedersächsische Prophylaxetag war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Unter dem Motto „Prophylaxe und Lifestyle-Erkrankungen – und wie ich es meinem Patienten ‚weiß‘ mache“ lockte die Veranstaltung 260 Prophylaxe-Profis aus ganz Niedersachsen und sogar Schleswig-Holstein.

Autor: ZfN - Zahnärzte für Niedersachsen e.V.

7 weitere Abbildunge(n):

Den Auftakt bildete Dr. Steffen Rieger aus Reutlingen, der ein Update zur subgingivalen Instrumentierung vortrug sowie die neue PA-Leitlinie zur adjuvanten Antibiotikagabe vorstellte. Um die motivierende Gesprächsführung ging es im anschließenden Vortrag von Dr. Johan Wölber (Universität Freiburg). Sie kann eingesetzt werden, um Patienten aus eingefahrenen Gewohnheiten zu helfen und sie zu einem gesundheitsbewussten Leben zu führen.

Nach der Mittagspause gab Fitness- und Gesundheitstrainer Thomas Parol den Teilnehmer mit einem 15-minütigen Warm-up einen Einblick in die Kampfkunst Tai-Chi und sorgte damit dafür, dass sie frisch in den nächsten Vortragsblock starten konnten. In diesem griff Dr. Christoph Ramseier (Universtät Bern) zunächst die motivierende Gesprächsführung wieder auf und fokussierte dabei die Raucherentwöhnung – ein Thema, das für die erfolgreiche Parodontitis-Therapie immer eine wichtige Rolle spielen wird.

Carmen Brennecke aus Peine hielt anschließend eine kurze Einführung in das Thema Bleaching. Sie machte deutlich, wie wichtig es für ein gutes Bleachingergebnis ohne schmerzhafte Nebenwirkungen ist, dass keine insuffizienten Füllungen vorhanden sind und die benachbarten Gewebe wirklich perfekt gegen das Aufhellungsmaterial isoliert werden. Im Ausstellungssaal hatte die Firma Philips eine Behandlungsliege mit Kamera aufgebaut, auf der die Dentalhygienikerin bereits am Vormittag einem 19-jährigen Patienten die Zähne von C3 auf BL0 aufgehellt hatte. Nach ihrer Einführung wurde dann life aus dem Ausstellungssaal das Anlegen des Wangenretraktors, die Isolierung der Schleimhäute und der Bleachingvorgang bei einer 27-Jährigen gezeigt.

Den Abschluss dieses Fortbildungstages bildeten Prof. James Deschner (Universität Mainz) und Prof. Henrik Dommisch (Universität Berlin), die auf die Risikofaktoren Übergewicht und Diabetes eingingen. Der Niedersächsische Prophylaxetag verdeutlichte damit einmal mehr, wie wichtig ein gesundheitsbewusstes Verhalten bezüglich Ernährung, Bewegung und Lifestyle ist, um chronische Erkrankungen und damit einhergehende Einschränkungen der Lebensqualität langfristig zu vermeiden.

Im kommenden Jahr findet die Veranstaltung erneut statt. So verwiesen die Organisatoren Marija und Joachim Krauß bereits auf den Niedersächsischen Prophylaxetag 2020, der dann am 3. Juni stattfinden wird.

www.zfn-online.de

Weitere Beiträge