Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Grundlagen für die Abrechnung - Neue Barometer wissen-Kursreihe ab 2013

Im kommenden Jahr startet der Barometer Verlag die neue Kursreihe „Grundlagenkenntnisse der Zahnärztlichen Abrechnung – GKV und PKV“. Sie richtet sich an das Zahnmedizinische Fachpersonal mit Schwerpunkt Abrechnung, an Anfänger in diesem Gebiet sowie Azubis, Wiedereinsteiger und Zahnärzte.

Autor: Stefanie Ullmann

Referentin Jana Brandt

Die wirtschaftliche Abrechnung ist die Kombination aus Dokumentation, Fach- und Hintergrundwissen und sichert die Existenz der Praxis. Doch Jana Brandt, Referentin der neuen Kursreihe, stellt bei diesem wichtigem Thema immer wieder Defizite fest. „Das merke ich in erster Linie in der Dokumentation, die aus Zeitmangel nebenbei und eher schnell im Sprechzimmer erledigt wird", sagt sie im Gespräch mit der recall. Dabei würden oft wichtige Informationen für die Abrechnung vergessen, die zu Honorarverlusten führen.

Aber auch mit der Analogabrechnung, der Faktorerhöhung und den Vereinbarungen würden sich ZFAs schwer tun. „Mitunter kommt es zu Fehlinterpretationen wie bei den Verlangensleistungen, die zu einer falschen Abrechnung mit erheblichen Konsequenzen führen kann", so die freiberufliche ZMV.

Ein Gespür für die Abrechnung

Mit ihrem neuen Kurs will sie die Grundlagen festigen und damit eine Basis für die Abrechnung schaffen. „Wenn man die einmal verstanden hat, bekommt man ein Gespür für die Positionen. Die Abrechnung wird einfacher und leichter, sie macht sogar Spaß", sagt sie und spricht dabei aus eigener Erfahrung. „Mein Fachwissen ist relativ umfangreich und ich habe schon vieles in den Zahnarztpraxen erlebt", sagt Jana Brandt, die seit 2009 als Fachautorin und Referentin tätig ist.

Bei ihren Kursen will sie mehr als Partner für die Abrechnung auftreten und nicht als jemand, der aufzeigt, was bisher alles schief gegangen ist. Dabei ist ihr natürlich bewusst, dass das Kursthema selbst nicht unbedingt sofort auf Gegenliebe stoßen wird. „Die Abrechnung war für mich der Horror schlechthin. Ich wollte ZFA sein, assistieren und nicht hinter einem Schreibtisch hocken", erinnert sie sich. Doch nach erfolgreicher Einarbeitung in das Thema wurde sie schon bald zum bekennenden „Schreibtischtäter". Diese Begeisterung werden die Teilnehmer auch in ihrem Seminar feststellen, verspricht sie.

„Da ich weiß, dass es ein trockenes Themengebiet ist, sind meine Seminare etwas anders gestaltet. Ich versuche mein Wissen mit vielen Praxisbeispielen so zu vermitteln, dass sogar Abrechnungsmuffel Spaß haben", so die Referentin. Es werde mit Sicherheit keine Comedy-Veranstaltung, aber langweilig auf keinen Fall. „Mir ist wichtig, dass man einen positiven Zugang findet und die Abrechnung mit anderen Augen sieht. Diese Kombination schafft Interesse und Motivation für die eigene Praxis", sagt sie.

Bundesweite Fortbildung

2013 findet der Kurs „Grundlagenkenntnisse der Zahnärztlichen Abrechnung – GKV und PKV" bundesweit zunächst in acht Städten statt. Aufgebaut ist er in einen Grundlagenkurs, in dem unter anderem Basiswissen für die GKV und PKV sowie Aufklärungs- und Beratungsinhalte vermittelt werden. Im Aufbaukurs werden die gewonnen Kenntnisse dann an Behandlungsbeispielen gefestigt.

„Mit unserem neuen Abrechnungskurs bieten wir den Teilnehmern die Grundkenntnisse der zahnärztlichen Abrechnung an und sorgen für eine Arbeitserleichterung in der Praxis", sagt Bernd Ellermann, Geschäftsführer der Barometer Verlagsgesellschaft mbH. Für den Kurs konnte das Unternehmen die Zahnärztliche Abrechnungsgenossenschaft eG (ZA) als Partner gewinnen. „Die ZA ist beim Thema Abrechnung die Organisation schlechthin. Umso mehr freuen wir uns, dass sie uns bei unserer neuen Kursreihe unterstützt", so Ellermann.

Allen Teilnehmern stellt die ZA kostenfrei ein Kombi-Kurzverzeichnis BEMA, Festzuschüsse, GOZ 2012 und GOÄ sowie den bewährten Honorarkalkulator zur Verfügung, mit dem der praxisindividuell notwendige Honorarumsatz pro Minute ermittelt werden und eine genaue Kalkulation von Einzelleistungen und Komplexen erfolgen kann.

„Die ZA sieht als berufsständischer Dienstleister ihre Aufgabe darin, Praxisinhaber und deren Teams bei allen Fragestellungen rund um den zahnärztlichen Praxisalltag zu unterstützen", sagt Volker Hellwich, Zahnarzt und Vorstand der ZA. Wegen der zentralen Bedeutung der Abrechnung für den betriebswirtschaftlichen Praxiserfolg nehme dabei die Wissensvermittlung rund um dieses Thema einen wichtigen Stellenwert ein. „Aus diesem Grund haben wir uns für eine – auch inhaltliche – Begleitung der Kursreihe entschieden", so Hellwich. Mit den beiden ZA-Produkten sei jede Praxis bestens für die Honorarkalkulation gerüstet. „Auch ein guter Grund, sich für den Besuch der Seminare von Frau Brandt zu entscheiden", versichert er.

Weitere Informationen zur neuen Kursreihe des Barometerverlags und alle Termine finden Sie unter www.barometer-wissen.de.

www.barometer-wissen.de

Weitere Beiträge