Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Oral-B® Symposium gibt Anstöße zu besserer Patienten-Compliance

Am 17. Juni versammelte Oral-B® über 400 Zahnärzte und Prophylaxe-Fachkräfte, um das vielschichtige Thema Patienten-Compliance mit namhaften Referenten zu diskutieren. Unter dem Motto „CHANGE YOUR MIND – Veränderung beginnt im Kopf“ bot das 6. Oral-B® Symposium im World Conference Center in Bonn ein interessantes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Workshops und einem interaktiven Erlebnisbereich. Ein exklusives Abendevent rundete die Fachveranstaltung ab.

Autor: Procter & Gamble GmbH

Voraussetzung für eine optimale Mundhygiene ist die konsequente professionelle und häusliche Prophylaxe. Doch was tun, wenn der Patient die Empfehlungen des Zahnarztes oder der Prophylaxe Fachkraft zur Mundpflege nicht oder nicht ausreichend umsetzt? Welche Hebel sind für eine Verhaltensänderung notwendig? Fragen, auf die das Oral-B® Symposium Antworten fand.

Patiententreue und -motivation nachhaltig verbessern

Den Anfang machte der Workshop „Patiententreue in Gefahr: An jedem Zahn hängt ein Mensch“. Diplom-Trainerin und Beraterin Christa Maurer erklärte, nach welchen Kriterien Patienten eine Praxis beurteilen. Schritt für Schritt verdeutlichte Maurer mit Hilfe des „Praxis-Service-Rads“, wie zufriedene Patienten zu begeisterten Patienten werden. Der Workshop „Motivational Interviewing“ mit Dr. Johan Wölber zeigte die Möglichkeiten der Gesprächsführung auf, um intrinsische Motivation beim Patienten zu wecken – sei es zur richtigen Mundhygiene, Wahrnehmen des Recalls oder zur Rauchentwöhnung im Zuge einer Parodontitistherapie.

Therapie, Prävention, Compliance

Universitätsprofessor Ralf Smeets schloss mit dem Titel „Periimplantitistherapie 2.0“ an und ging auf chirurgische sowie nicht chirurgische Therapiekonzepte ein. Anschließend erläuterte Jürgen Margraf, Humboldt-Professor für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Ruhr-Universität Bochum, das Thema „Nudging: Können wir schlauer handeln als wir denken?“ Anschaulich beleuchtete er Ansätze, um menschliches Verhalten transparent und auf vorhersagbare Weise zu beeinflussen, ohne dabei auf Gebote, Verbote oder ökonomische Anreize zurückgreifen zu müssen. Dentalhygienikerin Tanja Lüders präsentierte mit dem Fachvortrag „Individualprophylaxe: Yes we can!“ die Chancen primärer und sekundärer Prävention in der modernen Zahnmedizin. Den fachlichen Teil des Oral-B® Symposiums beschloss Dr. Alexander Welk zum Thema „Compliance-Erhöhung im oralen Biofilmmanagement – Neue Technologien für die tägliche Mundhygiene“. Durch das Programm führte Ralf Rössler, Professor für interdisziplinäre Parodontologie und Prävention an der Praxishochschule in Köln.

Oral-B® GENIUS mit allen Sinnen erleben

Neben den Fachvorträgen und Workshops bestand für die Teilnehmer zudem die Möglichkeit, die Oral-B® Weltneuheit GENIUS in einem Produkterlebnisbereich kennenzulernen. Angeleitet von Prophylaxe-Fachkräften konnte das Fachpublikum hier die revolutionäre Positionserkennungstechnologie selbst ausprobieren. Auch während des Abendevents stand die neue Oral-B® GENIUS im Mittelpunkt des Interesses. Moderiert von Showmaster Christian Oberfuchshuber und mit musikalischen Live-Acts sowie dem Tanz-Ensemble „Dance Factory“ erstrahlte der Saal in den 12 Farben des Oral-B® GENIUS SmartRings.

Weitere Beiträge