Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Spielend Zähneputzen lernen

Zahnpflegemodell von HeineScientific

Zahnpflegemodell von HeineScientific

Um der Entstehung von Karies, Gingivitis und Parodontitis effektiv vorzubeugen, ist es wichtig, die Zähne mit Hilfe einer Zahnbürste regelmäßig und gründlich von Speiseresten und Plaque zu befreien. Durch das systematische Vorgehen nach einer der zahlreichen Zahnputztechniken wird sichergestellt, dass der Zahnbelag flächendeckend entfernt und weder das Zahnfleisch noch der Zahnschmelz beschädigt wird.

Da Milchzähne besonders anfällig für Karies sind und die frühe Gewöhnung an das Zähneputzen den Grundstein für ein gesundes Gebiss legt, ist es wichtig, dass Kinder so früh wie möglich durch die Eltern und den Zahnarzt sowie später durch Kindergarten und Schule mit dem Zähneputzen vertraut gemacht werden.

Um den Kindern das Zähneputzen spielerisch und anschaulich zu vermitteln, werden von Zahnärzten und Erziehern zu Demonstrationszwecken häufig Zahnmodelle verwendet.

Ein Beispiel für ein solches Demonstrationsmodell ist das Zahnpflegemodell von HeineScientific. Das Modell hat 3-fache Lebensgröße und ist dadurch nicht nur besonders anschaulich, sondern auch sehr leicht zu handhaben. Um den Zugang zu allen Zähnen, inklusive der Innenflächen, zu gewährleisten, sind Ober- und Unterkiefer flexibel verbunden, so dass sich der Kiefer „öffnen" lässt. Das HeineScientific Zahnpflegemodell wird zusammen mit einer Zahnbürste im entsprechenden Maßstab geliefert, mit der sich alle Putztechniken realistisch demonstrieren lassen.

Das Demonstrationsmodell besteht aus Kunststoff und ist so robust und unempfindlich, dass es problemlos auch als Übungsmodell herumgereicht werden kann.

www.praxisdienst-dental.de

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge