Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Fitsitzen im Praxisalltag

Therapeutenhocker „Foxter“

Therapeutenhocker „Foxter“

Bewegung ist Leben. Mit dem Foxter gilt das auch im Sitzen – der schwingbare Hocker bringt automatisch Ergonomie in alle Sitzbereiche. Gerade auch im medizinischen Praxisalltag gilt es, den gesamten Tag über körperlichen Einsatz zu zeigen. Auf dem Foxter aus dem Hause Haider Bioswing gelingt das mühelos und schwingend.

Die exklusive Technologie im Foxter arbeitet dazu automatisch und körperlogisch: Hocheffiziente Schwingelemente im 3D-Sitzwerk reflektieren die Dynamik des darauf sitzenden Therapeuten und reagieren selbst auf minimale Bewegungen. Allein die während einer einzigen Stunde "schwingenden Stillsitzens" reflektierten Steuerimpulse summieren sich auf bis zu 3.000 Mikrobewegungen. Die tägliche Portion Sitzfleisch im Job wird damit sinnvoll für die körperliche Fitness genutzt.

In der Praxis werden – via Kopf und ergonomisch richtig - genau die entscheidenden Muskelgruppen automatisch mit den nötigen Impulsen versorgt. Das beugt Rückenproblemen vor. Nebenbei ergibt sich noch ein weiterer positiver Effekt: Nervenzellen vernetzen sich schwingend vermehrt, was wiederum viel Treibstoff für Körper und Geist liefert.

Bunt macht Laune

Der Hocker für therapeutische „BeSitzer" steht mit über dreißig attraktiven Polsterfarben in pfiffigem Design zur Verfügung – da dürfte für jede Praxiseinrichtung das Passende dabei sein. Das Leichtgewicht mit nur sechs Kilogramm Gewicht bietet Top-Qualität „Made in Germany", der Bezug aus robustem Kunstleder für den medizinischen Einsatz verspricht Pflegeleichtigkeit. Der Foxter ist in der Therapeuten-Ausführung ab 431,- Euro inkl. MwSt. im Medizinprodukte-Fachhandel ab Ende 2014 zu beziehen. Fazit: Mit einem einfachen Platznehmen auf Bioswing ist der Ergonomie Genüge getan – damit der Therapeut am Ende nicht selbst zum Patienten wird...

www.bioswing.de

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge