Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Halitosis-Patienten mit Stozzon Chlorophyll Dragees helfen

Stozzon Chlorophyll Dragees

Stozzon Chlorophyll Dragees

Für viele Menschen ist Halitosis noch immer ein Tabuthema. Wenn sie sich jedoch jemandem anvertrauen, ist die Zahnarztpraxis meist die erste Anlaufstelle. Parallel zur medizinischen Behandlung können Stozzon® Chlorophyll-Dragees störenden Gerüchen entgegenwirken und so die Lebensqualität Betroffener zusätzlich verbessern.

Oft liegt die Ursache in der Mundhöhle

In 80 bis 90 Prozent der Fälle liegen die Ursachen für Mundgeruch in der Mundhöhle. Neben bestimmten Lebensmitteln, wie Zwiebeln, Knoblauch oder eiweißhaltigen Produkten, sind Bakterien oft Auslöser für Mundgeruch. Erkrankungen, wie Gingivitis oder Parodontitis können ebenfalls als Ursache infrage kommen.

Sorgfältige Mundhygiene bildet die Grundlage

Ein intaktes Gebiss und eine gesunde Mundflora bieten den besten Schutz gegen Mundgeruch. Eine regelmäßige Reinigung der Zahnzwischenräume und des Zungenrückens ist Pflicht. Geruchsverursachende Bakterienherde sollten durch Prophylaxe-, Parodontitisbehandlung und eine passgenaue prothetische Versorgung oder Füllungstechnik beseitigt werden.

Natürliche Kraft von Chlorophyll nutzen

Begleitend zu notwendigen zahnärztlichen Behandlung sind Stozzon® Chlorophyll-Dragees aus der Apotheke ein wirksames Mittel, um Halitosis zu beseitigen. Sie enthalten den Wirkstoff Chlorophyllin-Kupfer-Komplex, der sich durch seine desodorierenden und bakteriostatischen Qualitäten auszeichnet. Die Dragees wirken direkt am Ort der Geruchsentstehung, denn sie können die Aktivität eiweißspaltender Enzyme beeinflussen, sodass unangenehm riechende Verbindungen gar nicht erst entstehen. Darüber hinaus hemmen sie die Vermehrung von Bakterien, die geruchsintensive Stoffwechsel- und Abbauprodukte produzieren.

www.stozzon.de

Weitere Beiträge