Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Ernährungsberatung richtig abgerechnet

Gibt es Erkenntnisse, ob sich das Ernährungsverhalten auch auf die Zähne auswirkt? Ja, die gibt es! Falsche Ernährung und mangelnde Bewegung sind nicht nur für die Figur schädlich, insbesondere zuckerhaltige Lebensmittel haben gravierende Auswirkungen auf die Mund- und Zahngesundheit.

Autor: Jana Brandt

Mit euren diagnostischen Möglichkeiten könnt ihr als Team in der Zahnarztpraxis schon früh eine bestehende Fehlernährung erkennen und mit sanften Methoden und geduldigen Beratungen regulierend eingreifen. Damit helft ihr schon frühzeitig, Spätfolgen zu vermeiden. Denn oft haben Patienten „nur“ das Übergewicht und vielleicht noch einen späteren Diabetes im Blick. Wenn Erwachsene und Kinder jedoch mit den Gesamtfolgen, wie Erkrankungen des Zahnhalteapparates, der Zähne und der Organe konfrontiert werden, könnt ihr bereits frühzeitig ein Einlenken bewirken.

Nutzt bitte diese Chance und nehmt den Blick auf die Ernährung in euer Vorsorgeprogramm auf. Nicht nur bei offensichtlich übergewichtigen Patienten, sondern sobald sich erste Anzeichen einer Gingivitis durch einen hohen Zuckerkonsum zeigen.

Zusätzlich zu den Abrechnungsübersichten in der recall 5-2018 haben wir euch einen Vorschlag für die Inhalte einer privaten Vereinbarung mit Patienten der GKV hinterlegt, den ihr euch gern herunterladen könnt.

Downloads zum Artikel: Private Vereinbarung mit GKV-Patienten