Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Gesundheitsportal kliniken.de macht schlechte zahnärztliche und -medizinische Versorgung in Deutschland öffentlich

In Nordrhein-Westfalen gibt es weder genügend Zahnärzte noch ausreichend viele Zahnmedizinische Fachangestellte. Den miserablen Zustand macht aktuell der „Stellenreport Medizin und Pflege“ des Gesundheitsportals kliniken.de (www.kliniken.de) öffentlich. Fast die Hälfte der offenen Stellen für Zahnärzte wird NRW nicht in absehbarer Zeit besetzen können. Dazu kommt die verzweifelte Suche nach zahnmedizinischen Fachangestellten.

Autor: VIVAI Software AG

Etwa ein Drittel der noch zu besetzenden Arbeitsplätze sind in diesem Fachbereich noch vakant. „Das ist ein inakzeptabler Zustand. Damit gilt in Nordrhein-Westfalen: Nach den weihnachtlichen Süßigkeiten stehen enorm lange Wartezeiten vor der obligatorischen Zahnuntersuchung. Ganz zu schweigen von Zahnmedizinischen Notfällen, die von hoffnungslos ausgebuchten Klinik-Zahnärzten ja auch noch versorgt werden wollen", so Studieninitiator David Fickeisen, Leiter von kliniken.de.

Der eklatante Personalmangel in der Zahnmedizin trifft vor allem die flächenmäßig größten Bundesländer. Nordrhein-Westfalen ist hier Spitzenreiter, denn 30% der gesuchten Zahnmedizinischen Fachangestellten entfallen auf dieses Bundesland. Dem folgen Baden-Württemberg und Bayern. Jeweils ein Viertel der Stellenangebote für Zahnärzte bleibt in den Ländern bisher noch unbeantwortet. „In Niedersachsen und Berlin ist jede 10te Stelle der insgesamt gesuchten Zahnmedizinischen Fachangestellten noch zu haben. Das klingt verglichen mit NRW vielleicht nach wenig, ist allerdings alles andere als in Ordnung. Ausgedehnte Wartezeiten sind nur eine Folge des miserablen Versorgungszustands. Noch viel wichtiger ist, dass Zahnmedizinische Fachangestellte im laufenden Betrieb der Klinik absolut nicht wegzudenken sind. Sie führen den Patienten in die Zahnmedizinische Abteilung ein, sorgen dafür, dass er sich wohlfühlt und unterstützen die qualifizierte Versorgung durch den Arzt. Jeder kann nachvollziehen, dass es Patientenversorgung schwierig bis unmöglich wird, wenn sie fehlen", resümiert David Fickeisen.

Doch nicht nur Zahnmedizinische Fachangestellte, sondern auch Zahnärzte sind in vielen Kliniken Deutscher Bundesländer Mangelware. Dem absoluten Negativ-Beispiel Nordrhein-Westfalen, das fast die Hälfte aller insgesamt gesuchten Zahnärzte verzeichnet (46%), folgt enormer Personalmangel in der Arztversorgung in Sachsen (18%) und Hessen (18%). In Bayern und Berlin läuft bisher knapp jedes 10te Arbeitsangebot für Zahnärzte ins Leere. „Deutschland bekleckert sich in der zahnmedizinischen Versorgung nicht gerade mit Ruhm. Gerade großflächige Bundesländer sollten sich wenigstens zu Stoßzeiten wie rund um Weihnachten um Schadensbegrenzung bemühen", so David Fickeisen.

kliniken.de: Das 1996 von der VIVAI Software AG gegründete Gesundheitsportal www.kliniken.de ist mit bis zu 1 Million Besuchern und 4 Millionen Seitenabrufen im Monat eine zentrale Anlaufstelle sowohl für medizinisches Fachpersonal als auch für Patienten, die das für sie beste Krankenhaus suchen. Erst kürzlich wurde das Stellenportal in der Wahl zum besten Jobportal 2013 (Auftraggeber Profilo Rating-Agentur GmbH) zu einer der besten Stellenbörsen Deutschlands gewählt. Mit täglich rund 500 Stellenanzeigen und 500 tagesaktuellen Bewerberprofilen sowie über 10.000 registrierten Nutzern ist kliniken.de eine der größten Karrierebörsen auf dem medizinischen Sektor. Die Datenbank umfasst über 4.600 Kliniken und mehr als 10.000 Pflegeheime sowie 1.500 Lieferanten von Klinikbedarf mit rund 2.450 Produktgruppen.

www.kliniken.de

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge