Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Interdentale Reinigung bei PA-Patienten mit Risikofaktor Diabetes

Parodontale Infektionen und Diabetes mellitus beeinflussen sich wechselseitig. Im Rahmen der häuslichen Mundhygiene können Diabetes-Patienten die PA-Behandlung durch eine sorgfältige Interdentalraumreinigung effektiv unterstützen. Der Mundhygienespezialist TePe bietet hierfür eine umfangreiche Auswahl an wirksamen und einfach anzuwendenden Hilfsmitteln an.

Autor: TePe Mundhygieneprodukte Vertriebs - GmbH

Das TePe Gingival Gel kombiniert die Vorteile von Chlorhexidin mit Fluoriden für einen zweifachen Schutz des Zahnfleisches und der Zähne.

Diabetiker haben ein bis zu 3-fach (1) erhöhtes Risiko, an einer Parodontitis zu erkranken. Ein Nicht-Anschlagen der Parodontitis-Therapie kann auf einen nicht diagnostizierten oder schlecht eingestellten Diabetes hinweisen. Die optimale Blutzuckereinstellung hingegen verbessert den Erfolg einer Parodontaltherapie. Umgekehrt kann diese bei Diabetikern unter anderem den Blutglukosespiegel signifikant reduzieren.

Bei Diabetes-Patienten wird eine 2-mal tägliche Entfernung des Zahnbelags mit einer Zahnbürste, eine Interdentalraumreinigung mit Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten in Verbindung mit zahnärztlichen Kontrollmaßnahmen und regelmäßigen professionellen Zahnreinigungen empfohlen, sowie die Ergänzung der mechanischen Plaquekontrolle durch chemische Wirkstoffe.

Die effektive Entfernung von interdentaler Plaque ermöglichen zum Beispiel die bewährten TePe Interdentalbürsten. Sie sind in neun verschiedenen Größen mit originalen und sechs Größen mit extra weichen Borsten erhältlich und machen die Anwendung auch für ältere Patienten komfortabel und sicher. TePe Bridge & Implant Floss und TePe Multifloss lassen sich dank der festen Plastikenden leicht in die Zwischenräume einfädeln und erleichtern die interdentale Reinigung z.B. von Implantaten spürbar. Das flauschige TePe Bridge & Implant Floss entfernt Plaque selbst von schwer zugänglichen Oberflächen schonend und gründlich. Mit dem flauschigen und dem dünnen Abschnitt der multifunktionalen Zahnseide TePe Multifloss kann Plaque aus unterschiedlichen großen Zwischenräumen effektiv entfernt werden. Das TePe Gingival Gel mit Chlorhexidin (0,2% CHX) und Fluorid (0,32% NaF) bietet doppelten Schutz vor vor Gingivitis und Karies.

Um von vornherein eine effektive PA-Behandlung zu ermöglichen, sollte der Risikofaktor Diabetes frühzeitig anamnestisch erfasst werden. Der Behandler kann zum Beispiel mit speziellen Anamnesebögen für Parodontitis-Patienten Hinweise auf einen Diabetes erhalten und den Patienten die weitere Diagnostik bei einem Diabetologen empfehlen.

(1) Cullinan, M P et al. J Clin Periodontol 2003; 30:414-9.

www.tepe.com/de

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge