Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Mit einem sicheren Gefühl durch den Tag

Ob eine private Verabredung am Abend oder ein Geschäftstermin im Büro – die richtige Vorbereitung ist alles. Klar, dass es hier keinen Raum für Unsicherheiten geben sollte. Ist man jedoch schon den ganzen Tag auf den Beinen, kann es sein, dass sich ein unangenehmer Geschmack im Mund ausbreitet. Für Viele führt schon das Gefühl von schlechtem Atem zu einem sinkenden Selbstbewusstsein.

Autor: CP GABA GmbH

Etwa ein Viertel der Bevölkerung leidet gelegentlich unter Mundgeruch, wobei in etwa 90 % der Fälle die Ursache im Mundraum zu suchen ist. Erst an zweiter Stelle stehen Erkrankungen des Hals-Nasen-Ohren-Raums oder anderer Bereiche des Körpers. Als Mundgeruch (Halitosis) wird ein unangenehmer Geruch des Atems bezeichnet, der meistens durch Beläge auf der Zunge entsteht. Hauptursache von Halitosis sind geruchsaktive Bakterien, deren Stoffwechselprodukte den Mundgeruch hervorrufen.

Will man feststellen, ob man an Mundgeruch leidet, ist deshalb der Zahnarzt der richtige Ansprechpartner. Dieser hat die Möglichkeit, herauszufinden, wo die Ursache liegt und wie den Betroffenen geholfen werden kann. Neben einer gesunden Lebensweise mit einer ausgewogenen Ernährung kann vor allem eine gewissenhaft durchgeführte tägliche Mundpflege einen entscheidenden Einfluss auf den Atem haben. Effektiven Schutz vor Mundgeruch bieten die Produkte von meridol® SICHERER ATEM, die gemeinsam mit Experten entwickelt wurden und auf vierfache Art die Ursachen bekämpfen – mechanisch, antibakteriell, chemisch und biochemisch.

Zur täglichen Vorbeugung empfiehlt sich zweimaliges Zähneputzen mit der meridol® SICHERER ATEM Zahnpasta und der meridol® SICHERER ATEM Zahnbürste. Die einzigartige Kombination aktiver Inhaltsstoffe mit der Zweifach-Wirkformel + Zink bekämpft die Ursachen von Mundgeruch, indem sie Bakterien auf Zähnen und Zunge entfernt und somit direkt unangenehme Gerüche neutralisiert. Außerdem wird die Neubildung von Mundgeruch verhindert.

Die mikrofeinen Borsten der meridol® SICHERER ATEM Zahnbürste entfernen Bakterien und Plaque gründlich – auch am Zahnfleischsaum. Zum Abschluss der täglichen Mundhygiene sollte eine spezielle Mundspülung verwendet werden. So kann die Ausbreitung neuer geruchsverursachender Bakterien gehemmt und der Entstehung von Mundgeruch entgegengewirkt werden. Dazu sollte der Mund zweimal täglich 60 Sekunden mit der meridol® SICHERER ATEM Mundspülung gespült werden. Hier empfiehlt es sich, kurz zu gurgeln, die Mundspülung nicht zu schlucken und anschließend den Mund nicht noch einmal mit Wasser auszuspülen. Da besonders viele Bakterien, die für einen schlechten Atem sorgen, auf der Zunge sitzen, sollte auch diese immer sorgfältig gereinigt werden. Einfach eine erbsengroße Menge Zahnpasta auf den meridol® SICHERER ATEM Zungenreiniger auftragen und auf der Zunge verteilen. Dann den Zungenreiniger umdrehen und den Zahnbelag mit der Schabekante sanft von hinten nach vorn abziehen. meridol® SICHERER ATEM ist für jeden zu empfehlen, der sich überall und jederzeit zuverlässig und sicher vor Mundgeruch geschützt fühlen möchte.

Ob beruflich im Umgang mit Kunden und Kollegen oder privat im Gespräch mit Partner, Familie und Freunden, meridol® SICHERER ATEM sorgt täglich für ein langanhaltend sicheres Gefühl, dass der Atem sauber und frisch ist.

www.meridol.de

Weitere Beiträge