Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Zahnarztpraxen stimmen sich auf Weihnachten ein

Fast alle niedergelassenen Zahnärzte in Deutschland lassen das Jahr mit weihnachtlicher Dekoration und einer gemeinsamen Weihnachtsfeier ausklingen. Weihnachtskarten an Patienten verschicken hingegen nur circa ein Drittel der Zahnarztpraxen. Das geht aus einer aktuellen Befragung von GfK hervor.

Autor: GfK

Bildquelle: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Laut einer repräsentativen Umfrage von GfK unter 300 niedergelassenen Zahnärzten in Deutschland werden 96 Prozent der Zahnarztpraxen weih-nachtlich dekoriert – und zwar mehrheitlich vom Team selbst. Auch Weih-nachtsfeiern mit der Belegschaft sind beliebt. 93 Prozent aller befragten Zahnärzte stimmen sich gemeinsam mit dem Team auf die Feiertage ein. Dabei ist vor allem den Jüngeren diese gemeinsame Zeit wichtig: Praxisin-haber, die keinen Wert auf Weihnachtsfeiern legen, sind fast ausschließlich älter als 40 Jahre. Gefeiert wird meistens in Restaurants oder gemieteten Räumlichkeiten (81 Prozent), nur 5 Prozent der Weihnachtsfeiern finden in der Praxis statt. Noch seltener ist die Teamweihnachtsfeier beim befragten Praxisinhaber zu Hause. Lediglich 3 Prozent der Zahnärzte entscheiden sich dafür.

Zurückhaltender zeigen sich die Zahnärzte beim Thema Weihnachtskarten. In der Befragung gaben 30 Prozent der Zahnärzte an, postalische oder elektronische Weihnachtskarten zu verschicken, und zwar an etwa durch-schnittlich 35 Prozent ihrer Patienten. 6 Prozent der Befragten gaben an, dass sie nicht wüssten, ob Weihnachtskarten in ihrer Praxis versendet wer-den.

www.gfk.com

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge