Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Zahn gesund – Mensch gesund?

Naturheilkundliche Zahnarztpraxen behandeln den ganzen Menschen und nicht nur den Zahn. Die Zähne sind Spiegel unserer Organe ähnlich wie unsere Fußsohlen und unsere Ohren. Die Ursachen chronischer Erkrankungen haben deshalb nicht selten ihre „Wurzeln“ in den Zähnen.

Foto: © Dr. med. Marion Fitzner und ihre Tochter Christine Eickhorst legen in ihrer Praxis großen Wert auf die ganzheitliche Behandlung der Patienten.

Ganzheitliche Untersuchung

Ganzheitlich arbeitende Zahnärzte sind überzeugt: Entzündliche Zahnherde, tote Zähne oder Kieferfehlstellungen können Auslöser für Migräne, Tinnitus, Schwindel, Angstzustände, Burnout, Rückenschmerzen oder andere hartnäckige Beschwerden sein. „An jedem Zahn hängt auch ein bisschen Mensch", sagt Dr. med. Marion Fitzner mit ein wenig Ironie. Die Schulmedizinerin arbeitet seit 25 Jahren in der Rhön ergänzend mit naturheilkundlichen Methoden und achtet darauf, Zahn, Organ und Seele gleichermaßen Beachtung zu schenken. „Eine gründliche ganzheitlich-medizinische Untersuchung des ganzen Menschen kann wertvolle Hinweise für die Ursachen seiner oft jahrelangen Schmerzen liefern", weiß die engagierte Ärztin aus Erfahrung. Und auch umgekehrt kann zum Beispiel ein hartnäckig schmerzender Eckzahn ein Hilferuf der Leber sein.

Aufbau von Körper, Geist und Seele

Die beiden Zahnärztinnen haben schon viele sehr gute Ergebnisse ihrer ganzheitlichen Herangehensweise vorzuweisen. Der Bogen spannt sich von Facetten der klassischen Zahnmedizin über Funktionsdiagnostik und -therapie, Amalgamsanierung und -ausleitung, Lymphdrainage im Kopf- und Halsbereich, professionelle Zahnreinigung, Akupunktur, Narbenentstörung bis hin zu Neuraltherapie. Darüber hinaus achten die Zahnärztinnen aus der Rhön auf eine körperliche, geistige und seelische Harmonie.

Spezialität Copa-Schiene

Eine Besonderheit bildet die speziell von der Praxis entwickelte Schiene zur Regulierung von Kieferfehlstellungen (Behandlung von Cranio-Mandibulären Dysfunktionen, kurz CMD). Diese CMD-Regulierungsschiene kann weitaus mehr als herkömmliche „Knirscher-Schienen". Da die Kaumuskeln über Funktionsketten mit der Rückenmuskulatur in Verbindung stehen, gehen schmerzhafte Symptome häufig über den Kopfbereich hinaus. Diese Schiene korrigiert die Fehlstellung der Kiefergelenke und stellt den richtigen Biss ein und schon nach kurzer Tragezeit stellt sich in vielen Fällen eine deutliche Besserung ein.

Weniger Belastung

Die Patienten erleben eine Wohlfühlpraxis in beruhigend mediterran gestaltetem Ambiente. Um die vor allem bei umfangreicheren Behandlungen auftretenden Belastungen ihrer Patienten so gering und verträglich wie möglich zu halten, setzt die Praxis modernste Technik wie digitales Röntgen (90% weniger Strahlenbelastung als herkömmlich), den nahezu schmerzfreien Nd:Yag-Laser, beruhigendes Lachgas (statt Narkose) und Intraoralkameras ein. Die Zahnärztinnen testen sämtliche sorgfältig ausgewählten Materialien und Medikamente mittels Muskeltest (Applied Kinesiologie) auf ihre Verträglichkeit.

INFO

Zahnarztpraxis Dr. Fitzner & Eickhorst

Amtsstr. 8 - 36457 Stadtlengsfeld

Tel. 036965 61 21 6

www.dr-fitzner.de

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge