Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Neue Thermo-Desinfektoren und Sterilisatoren für die Zahnarztpraxis

Miele Professional startet zur IDS 2015 in Köln eine Produktoffensive für die Zahnarztpraxis: Mit Thermo-Desinfektoren, die maximale Leistung, Sicherheit und Komfort bieten. Und für die schnelle, sichere und wirtschaftliche Sterilisation von Instrumenten präsentiert das Unternehmen seinen neuen „EXCELLENCE“-Auftischsterilisator (10.-14. März, Halle 10.2, Stand O 050/ P 051).

Autor: Miele

Die neuen Thermo-Desinfektoren von Miele Professional: Maximale Leistung, Sicherheit und Komfort. (Foto: Miele)

Die 60 Zentimeter breiten Thermo-Desinfektoren sind mit einer neuen patentierten Umwälzpumpe ausgestattet, die den Spüldruck den Anforderungen in den jeweiligen Programmphasen anpasst. Dies spart Wasser und Energie. Gleichzeitig steht mehr Aufbereitungskapazität zur Verfügung. Im Oberkorb können zum Beispiel mit 22 Injektordüsen zahnärztliche Hohlkörperinstrumente wie Speichelsauger, Turbinen oder Hand- und Winkelstücke aufbereitet werden. Ein neuer wiederverwendbarer Zentralfilter spart Verbrauchskosten und bietet fast 300 Prozent mehr Filterfläche als die Filterplatten der Vorgängermodelle: Instrumente werden so bestmöglich gegen das Eindringen von Fremdkörpern geschützt. Neu sind auch die beiden innovativen Systeme „EcoDry" und „DryPlus" für die Trocknung der Instrumente und eine automatische Türschließhilfe, die besten Bedienkomfort bietet.

Der neue Miele-Sterilisator kommt im April 2015 mit „PerfectTouch"-Display unter der Modellbezeichnung „PS 1201B EXCELLENCE" auf den Markt. Das Gerät lässt sich sehr leicht bedienen, und die glatte Glasoberfläche der neuen Bedienblende kann besonders einfach gereinigt und desinfiziert werden. Die Programmlaufzeiten des Sterilisators sind mit 21 Minuten für einen 134°C B-Klasse-Zyklus bei sechs Kilogramm Beladung äußerst kurz. Das Kurzprogramm für unverpackte Instrumente oder Hand- und Winkelstücke benötigt nur 13 Minuten.

Miele Professional bietet seinen Kunden eine Prozessdokumentationssoftware, die ein Zertifikat des deutschen Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhalten hat. Für die Segosoft Miele Edition 7 belegt die Zertifizierung von unabhängiger, behördlicher Seite, dass die gespeicherten Informationen aus den Aufbereitungsgeräten nach international gültigen Kriterien zuverlässig geschützt werden. Dafür sorgt unter anderem die Verwendung einer digitalen Signatur.

Mit passenden Prozesschemikalien, die unter dem Namen „ProCare Dent" auf dem Markt sind, und einem schnellen Werkkundendienst bietet Miele Professional für Zahnarztpraxen ein umfangreiches und individuelles Produkt- und Servicepaket. „Etwa 180 eigene Medizinprodukte-Techniker allein in Deutschland stellen die Zufriedenheit unserer Kunden im Medizin- und Dentalbereich sicher", erklärt Andreas Barduna, Leiter des Geschäftsbereichs Miele Professional. „Mit diesem Komplettangebot aus Rundum-Service und zuverlässigen Produkten sind wir auch international erfolgreich."

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Anwender unter

Tel.: 0800/22 44 644, Fax: 0800/33 55 533

www.miele-professional.de

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge