Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Hollywood im Behandlungsraum

Der auf medizinische Produkte spezialisierte ZEISS Partner Bajohr OPTECmed stellt eine neue Komplettlösung für den Einsatz in Praxen und Kliniken vor: Das Set Promed umfasst neben der ZEISS 3D-Multimediabrille cinemizer OLED ein spezielles Eyeshield, einen Apple Adapter sowie einen Bügelkopfhörer und optional auch einen kompakten Koffer für sämtliche Komponenten.

Autor: cinemizer

cinemizer lenkt Patienten beim Zahnarzt von der Behandlung ab

Viele moderne Ärzte in Deutschland nutzen den cinemizer OLED bereits zur Beruhigung ihrer Patienten bei Eingriffen und längeren Wartezeiten. Insbesondere Zahnärzte setzen etwa bei Zahnprophylaxen oder Bleaching auf die entspannende Wirkung des mobilen 3D-Displays. Das neue Set macht es noch einfacher, die innovative Lösung sofort und ohne Aufwand im Behandlungsraum oder Wartezimmer einzusetzen.

Über die beiden modernen OLED-Displays der Multimediabrille lassen sich sämtliche 2D- oder 3D-Filme betrachten, während das Eyeshield sowie die Kopfhörer den Patienten visuell und akustisch vollständig von der klinischen Umgebung abschotten. Besonders praktisch: Möchte der Arzt Blickkontakt zum Patienten wahren oder mit ihm während eines Eingriffes sprechen können, sind sowohl Eyeshield als auch Kopfhörer unkompliziert abnehmbar. cinemizer Produktmanager Franz Troppenhagen erklärt: „Der cinemizer OLED bietet Ärzten eine effektive und verträgliche Möglichkeit zur gezielten Stressreduktion ihrer Patienten, egal ob im OP-Saal, im Zahnarztstuhl oder im Wartezimmer."

Der cinemizer OLED bringt nur ein geringes Gewicht von 80 Gramm auf die Nase, verfügt über ein ergonomisches Design und bietet seinem Träger so einen besonders hohen Tragekomfort. Über eine stufenlose Dioptrieneinstellung für jedes Auge lässt sich zudem die individuelle Sehschwäche jedes Patienten in wenigen Sekunden korrigieren. Der Einsatz ist einfach und platzsparend: Per Apple-Adapter, HDMI oder Composite-Kabel kann der cinemizer OLED mit nahezu jeder Videoquelle verbunden werden – vom iPod bis zum Blu-ray Player. Sowohl die Multimediabrille selbst, als auch der Kopfhörer und das Zubehör sind leicht zu reinigen und eignen sich somit auch aus hygienischer Sicht für den Einsatz im medizinischen Bereich.

www.zeiss.de

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge