Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Kassen- und Privatpatienten sind zufrieden mit der Wartezeit auf den Zahnarzttermin

Die deutschen Patienten sind sehr zufrieden mit der Wartezeit auf den Zahnarzttermin. Das zeigen die Ergebnisse des jameda Patientenbarometers 1/2016, das jameda (www.jameda.de), Deutschlands größte Arztempfehlung, zweimal im Jahr erhebt.

Autor: jameda GmbH

Besonders auffällig ist, dass Privat- und Kassenpatienten die Kategorie "Wartezeit auf den Zahnarzttermin" kaum unterschiedlich bewerten. Während privat Versicherte eine 1,49 vergeben, bewerten Kassenpatienten mit 1,51. Diese ausgeglichene Bewertung der Zahnärzte ist eine Besonderheit, wenn man weitere Facharztgruppen vergleicht. Dabei treten zum Teil deutliche Unterschiede zwischen den Bewertungen von Kassen- und Privatpatienten auf. Am deutlichsten ist dies bei den Hautärzten zu beobachten. In der Kategorie "Wartezeit auf den Arzttermin" bewerten die Privatpatienten ihre Hautärzte mit 1,9, während die gesetzlich Versicherten nur eine 2,63 vergeben und damit für einen großen Unterschied sorgen.

Patienten sehr zufrieden mit der Zeit, die sich der Arzt nimmt

Ob ein Patient sich beim Arzt wohlfühlt, hängt auch von der Zeit ab, die sich der Arzt für ihn nimmt. Für die Zahnärzte vergeben die Patienten in der Kategorie "Genommene Zeit" sehr gute Noten und erneut zeigt sich, dass nur geringfügige Unterschiede zwischen Kassen- und Privatpatienten bestehen. Während gesetzlich Versicherte mit 1,33 bewerten, vergeben Privatpatienten eine 1,30 in dieser Kategorie.

3- Jahres- Trend: Patienten weiterhin sehr zufrieden mit ihren Zahnärzten

Die deutschen Zahnärzte können sich freuen, denn ihre Patienten sind weiterhin sehr zufrieden mit ihnen. Wie schon in den Vorjahren erreichen die Zahnmediziner Spitzenwerte in der Kategorie "Gesamtzufriedenheit". 2013 bewerteten die Patienten ihre Zahnärzte mit einer sehr guten 1,39, auch 2014 belohnten sie die Mediziner mit 1,37. Diesen Wert können die Zahnärzte 2015 sogar noch toppen: Patienten vergeben für die Gesamtzufriedenheit die fantastische Note von 1,36.

Bayerische Ärzte verteidigen die Spitzenposition

Bayerns Ärzte haben Grund zu feiern, denn auch im Jahr 2015 führen sie den Bundesländervergleich an. Die Gesamtzufriedenheit bewerten die bayerischen Patienten mit 1,7 und verschaffen ihren Ärzten damit den ersten Platz im Ranking. Es folgen die Kollegen aus Nordrhein- Westfalen mit 1,8 sowie die Ärzte aus Hamburg und dem Saarland, die sich mit einer 1,83 den dritten Platz teilen. Etwas geringere Zustimmung erreichen die Mediziner aus Bremen, die mit der noch guten Note 2,1 den letzten Platz im Vergleich belegen.

Über das jameda Patientenbarometer

Das jameda Patientenbarometer erhebt halbjährlich die Stimmung der Patienten in Deutschland. Wie zufrieden sind die Patienten in den einzelnen Bundesländern? Wie beurteilen sie die einzelnen Facharztgruppen? Sind die Privatpatienten wirklich zufriedener? In welcher Stadt sind die Ärzte besonders kinderfreundlich? Diesen und vielen weiteren Fragestellungen geht das Patientenbarometer nach und gibt damit ein umfassendes Bild zur Patientenzufriedenheit in Deutschland. Basis der Auswertung sind die ausführlichen Bewertungen auf Deutschlands größter Arztempfehlung jameda.

www.jameda.de

Weitere Beiträge