Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

DAC UNIVERSAL: Zehn Jahre höchste hygienische Sicherheit

Dentsply Sirona Instruments erfüllt mit dem Kombinations-Autoklaven DAC UNIVERSAL seit zehn Jahren die höchsten Hygieneanforderungen an die Zahnarztpraxis. Die Weiterentwicklung des Gerätes durch den FLEX-Deckel verbreitert das Anforderungsprofil und schließt die Hygienelücke bei der maschinellen Aufbereitung.

Autor: DENTSPLY SIRONA

DAC UNIVERSAL kann durch den Tausch von Standard- und FLEX-Deckel für die Aufbereitung zahlreicher verschiedener Instrumente eingesetzt werden.

Nach der Übernahme des dänischen Unternehmens Nitram – Hygiene Division vor zehn Jahren trieb Dentsply Sirona Instruments die Entwicklung des Kombinations-Autoklaven DAC UNIVERSAL zu einem Aufbereitungsgerät mit validierbaren Prozessen für zahnmedizinische Übertragungsinstrumente voran. Bereits 2006 empfahl das Robert-Koch-Institut (RKI), für die Infektionsprävention in der Zahnarztpraxis Medizinprodukte nur mit geeigneten validierten Verfahren aufzubereiten. Daher hat Dentsply Sirona Instruments die Aufbereitungsprozesse des Autoklaven so dokumentiert, dass der technisch und hygienisch einwandfreie Betrieb des Geräts sowie dessen Prozesse lokal geprüft und validiert werden kann. Praxisbetreiber und ihre Teams sind damit auf der sicheren Seite.

„Die Technologie unseres DAC UNIVERSAL entspricht den höchsten Anforderungen, so dass wir Zahnärzten eine größere Rechtssicherheit bieten können“, sagt Eric Berndt, Produktmanager Hygiene bei Dentsply Sirona Instruments, und verweist dabei auf den stark gestiegenen Anspruch an die Einhaltung der Hygienerichtlinien durch die Gesundheitsbehörden. Parallel zu dieser Entwicklung sind die Kapazitäten der Praxisteams und der Platz in vielen Aufbereitungsräumen begrenzt. Daher sollte das für die maschinelle Aufbereitung nötige Equipment einfach, effektiv, sicher und für eine möglichst große Zahl unterschiedlicher Instrumente mit validierbaren Ergebnissen anwendbar sein.

Höchste hygienische Sicherheit mit dem DAC UNIVERSAL

Gegenüber anderen Aufbereitungsmethoden bietet der DAC UNIVERSAL neben Prozesssicherheit einen großen Zeitvorteil, denn er reinigt, ölt und sterilisiert als einziges Gerät auf dem Markt bis zu sechs Turbinen, Hand- und Winkelstücke in 16 Minuten. Die Instrumente sind schnell wieder verfügbar, wodurch sich der Investitionsaufwand in Übertragungsinstrumente für den Zahnarzt reduziert. Bei der Reinigung kommen keine chemischen Zusätze zum Einsatz, was sich auf die Lebensdauer der Instrumente positiv auswirkt.

Zur IDS 2015 erweiterte Dentsply Sirona Instruments den Kombinationsautoklaven um die Aufbereitungsmöglichkeit weiterer Instrumente. Durch den neuen FLEX-Deckel des DAC UNIVERSAL können nun auch Ultraschallspitzen, -handstücke und Düsen von Multifunktionsspritzen innen und außen gereinigt und thermisch desinfiziert werden. Mit dem STANDARD-Deckel lassen sich bis zu sechs unverpackte Übertragungsinstrumente reinigen, pflegen und sterilisieren oder mit einem Drahtkorb massive Instrumente wie Sonden, Spiegel oder Küretten aufbereiten. Die Ultraschallspitzen werden gemeinsam mit dem dazugehörigen Drehmomentschlüssel aufbereitet und durchlaufen dabei einen geschlossenen und vollautomatischen Hygienekreislauf, wodurch Fehlerquellen ausgeschlossen werden.

Über unterschiedliche Adapter können zudem Instrumente verschiedener Hersteller im DAC UNIVERSAL aufbereitet werden. Ein weiteres Plus ist die grafische Benutzeroberfläche, denn sie ermöglicht eine einfache und intuitive Bedienung des Gerätes. Während des gesamten Hygienekreislaufs wird der aktuelle Status im LCD-Display angezeigt. Alle wichtigen Parameter der Aufbereitung und eine Bestätigung des erfolgreich abgelaufenen Programms können nach Abschluss des Zyklus dokumentiert werden.

www.dentsplysirona.com

Weitere Beiträge