Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Bargeldloses Bezahlen in Praxen immer beliebter

Der Medizinprodukteversand Praxisdienst hat sein Portfolio um Kartenterminals von Ingenico erweitert. Damit reagiert er auf die häufigen Klagen von Praktikern, Patientenrechnungen würden spät, erst nach Mahnungen oder gar nicht bezahlt. Auch für den Patienten sind die Terminals vorteilhaft. Sie begleichen ihre Rechnung direkt vor Ort und müssen sich nicht zeitversetzt mit Rechnungen und Überweisungen auseinandersetzen.

Autor: Praxisdienst GmbH & Co.KG

Ganz besonderen Nutzen haben die Kartengeräte in Gegenden mit in- und ausländischen Touristen, die in ihrem Urlaub ärztliche Hilfe benötigen. Die Ingenico Terminals iCT220 und iCT250 sind EMV und PCI zertifiziert und erfüllen die Anforderungen der deutschen Kreditwirtschaft. Sie unterstützen alle etablierten Zahlverfahren, wie beispielsweise EC, ELV, Maestro, VPAY, GeldKarte, girogo, NFC, MasterCard und VisaCard.

Praxisdienst bietet drei verschiedene Terminal-Lösungen an. Die Geräte iCT220 (s/w) und iCT250 (Farbdisplay) für die stationäre Verwendung und die drahtlose Terminal-Lösung iWL 250G für den mobilen Einsatz.

Miete statt Kauf. Dadurch entfallen die Anschaffungskosten. Es wird lediglich eine Installationspauschale und der monatliche Mietpreis berechnet.

Mehr Informationen und Preise unter https://www.praxisdienst.de/kartenzahlterminal

Weitere Beiträge