Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Sirona im WM-Fieber: Interaktive Weltkarte zeigt Vielfalt der Sirona-Teams

Darauf haben Millionen Fans gewartet: Gestern hat die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien begonnen und verbindet die Begeisterten über nationale Grenzen und Interessen hinweg zu einer internationalen Community. Auch die Mitarbeiter des weltweit tätigen Dentalherstellers werden zu einem globalen Team – durch eine konzernweite Fotoaktion und eine interaktive Weltkarte, die in sozialen Netzwerken den Austausch unter den Mitarbeitern anregt.

Autor: Sirona Dental GmbH

Wenn der Fußball in Brasilien rollt, geht es um mehr als nur um Sport: Die Weltmeisterschaft ist ein Wettbewerb zwischen den Nationalteams und ebenso Ausdruck der internationalen Verbundenheit. So auch bei Sirona: Der globale Markt- und Technologieführer in der Dentalindustrie beschäftigt mehr als 3.200 Mitarbeiter an 28 Standorten weltweit und sorgt mit zahlreichen Maßnahmen für Teamspirit und eine enge Kooperation seiner Beschäftigten weltweit. Die Fußball-Weltmeisterschaft nutzt das Unternehmen für eine internationale Fotoaktion, die über die sozialen Netzwerke des Unternehmens anregt, Kollegen an den verschiedenen Standorten noch besser kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Zusätzlich zu den Fotos der Sirona-Teams in den Trikots der jeweiligen Nationalmannschaft erhalten die Mitarbeiter Informationen über die Standorte in den Teilnehmerländern der Fußball-WM. Die Team-Fotos und Standort¬informationen werden anschaulich auf einer interaktiven Google-Maps-Weltkarte präsentiert. Alle Interessenten können sie sowohl über den Sirona Blog als auch über die Sirona-Facebook-Seite erreichen.

„In einem international tätigen Unternehmen kommt es vor, dass man mit Kollegen zusammenarbeitet, deren Namen man mit keinem Gesicht verbindet. Wir wollen die allgemeine Begeisterung für den Fußball nutzen und einen Anreiz schaffen, sich in unseren sozialen Netzwerken ein Bild von den Kollegen und den Standorten zu machen und untereinander auszutauschen. So werden die Mitarbeiter einzelner Standorte zu einem globalen Sirona-Team", sagt Andreas Blauig, Social Media Manager bei Sirona.

Unterschiedliche Kulturen – aber eine gemeinsame Vision

Von Brasilien und den USA über Deutschland und Kroatien bis nach Australien und Japan: Die globale Zusammenarbeit über Standort- und Landesgrenzen hinweg ist bei Sirona ein wichtiger Faktor für Wachstum und Entwicklung: Sirona profitiert davon, dass hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort ihre spezifischen Markt- und Produktkenntnisse einbringen. Gemeinsam ist ihnen die Vision, die Zahnheilkunde gemeinsam voranzutreiben und hochwertige wie innovative Produkte für die Ausstattung von Dentalpraxen, -kliniken und -laboren anzubieten. Diese Vision verfolgen sie mit Begeisterung und Teamspirit.

Damit die Zusammenarbeit reibungslos gelingt, lebt Sirona eine vielfältige und vorurteilsfreie Arbeitskultur. „Ein gegenseitiges interkulturelles Verständnis sowie bereichs- und standortübergreifende Wertschätzung der Kollegen ist für unser Unternehmen von großer Bedeutung. Nur so können unsere Mitarbeiter oft auch auf große Distanz Hand in Hand arbeiten und dabei Spitzenleistungen erbringen. Gerade zur Fußball-WM zeigt sich, wie unsere Mitarbeiter trotz unterschiedlicher Kulturen als ein Team auftreten und dabei immer die Entwicklung innovativer Produkte und den Erfolg unseres Unternehmens im Blick haben", sagt Michael Elling, Vice President Corporate Human Resources der Sirona Gruppe.

Die Seite der Sirona World Cup Teams ist zu erreichen unter: https://blog.sirona.com/world-cup-2014/

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge