Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

praxisHochschule Köln feierte staatliche Anerkennung

Im April 2014 ist der praxisHochschule in Köln vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen die staatliche Anerkennung verliehen worden. Diese Anerkennung feierte die praxisHochschule am Samstag, den 20.09.2014, mit einem offiziellen Festakt in den Räumen der Hochschule in der Neusser Straße im Kölner Agnesviertel.

Autor: praxisHochschule Köln

Mehr als hundert hochkarätige Gäste versammelten sich in den Kölner Räumlichkeiten der Hochschule. Prof. Dr. Wolfram Hahn, Präsident der praxisHochschule, eröffnete den Festakt und verlieh im Rahmen seiner Grußworte die ersten drei Professuren an Prof. Dr. Werner Birglechner, Prof. Dr. Georg Gaßmann und Prof. Dr. Barbara Veltjens.

Erfolgreicher hätte der Start der praxisHochschule in Köln bisher nicht verlaufen können. So freute sich Philipp Haußmann, Vorstandssprecher der Ernst Klett AG, mit den Kölnern. Er wandte sich in bewegenden Worten an die Mitarbeiter und Studenten der praxisHochschule: „Ich weiß, dass auf dem Weg zur staatlichen Anerkennung viel Schweiß, Tränen und harte Arbeit gelegen haben. Umso mehr möchte ich mich bei Ihnen bedanken. Sie können stolz darauf sein, sich auf dieses Wagnis eingelassen zu haben. Sie alle sind Helden, die sich hier auf den Weg machen – die Mitarbeiter, vor allem aber auch die Studenten der praxisHochschule – Sie sind echte Pioniere im Bildungswesen."

„Es ist ein starkes Signal an alle Akteure, Unterstützer, Zögerer und Verhinderer, dass wir eine breite Unterstützung für unser spannendes Projekt haben. Ein Projekt mit dem wir neue Wege beschreiten," so Prof. Dr. Werner Birglechner, Geschäftsführender Gesellschafter der praxisHochschule in seinen Grußworten. „Die staatliche Anerkennung katapultiert uns gleichermaßen in die oberste Liga, in die Champions League in der Bildung. Diese Chance wollen und werden wir nutzen."

Zum Sommersemester 2014 begannen knapp 90 Studenten ihr duales Bachelor-Studium in den Fächern Dentalhygiene und Präventionsmanagement (B.Sc.). „Die Studentenzahlen liegen weit über unseren Erwartungen, es musste sogar eine zusätzliche Studiengruppe eingerichtet werden", so Prof. Dr. Wolfram Hahn, Präsident der praxisHochschule. „Im Oktober 2014 starten dann die beiden dualen Studiengänge Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen (B.A.) sowie Management von Gesundheitsnetzwerken (B.A.)"

Im Anschluss an die Feierlichkeiten fand der erste praxisPartner-Tag der praxisHochschule statt. praxisPartner sind jene Zahnärzte oder Einrichtungen des Gesundheitswesens, bei denen die Studenten einen praktischen Teil ihres Studiums absolvieren.

Der praxisPartner-Tag bestand aus einem ein Workshop mit interessanten Vorträgen und interdisziplinären Diskussionen. Diese Veranstaltung wurde mit 4 Fortbildungspunkten (gemäße BZÄK/DGZMK/APW bewertet) honoriert.

www.praxishochschule.de

Verwandte Beiträge

Weitere Beiträge