Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Am 17.11. ist Welt-Frühgeborenen-Tag

Die Kleinsten sind das größte Glück. Doch was, wenn sie zu früh das Licht der Welt erblicken? Gerade noch schwanger und die Geburt scheint noch fern, doch plötzlich gehen die Wehen los. Die vorzeitige Geburt eines Kindes sorgt bei Eltern für viele Fragen und Unsicherheiten. Frühchen haben besondere Bedürfnisse und Anforderungen – nicht nur aus medizinischer Sicht. MAM hat sich diesem sensiblen Thema angenommen frühgeborene Kinder zu unterstützen, denn eines ist sicher: Jedes Kind ist ein Wunder!

Weil jedes Baby anders ist: MAM hat eine Schnuller-Reihe speziell für die Bedürfnisse von Frühgeborenen und Babys mit geringem Geburtsgewicht entwickelt. Mit den neuen MAM Preemies bietet MAM einzigartige Schnuller für Frühgeborene, die bereits ab einem Körpergewicht von weniger als 1.000 Gramm eingesetzt werden können. Diese sind exklusiv für den Klinikgebrauch bestimmt. Der MAM Comfort™ für Frühchen ab einem Geburtsgewicht von 1.400 Gramm kann auch für Neugeborene zu Hause genutzt werden. Die Schnuller bestehen zu 100% aus Silikon und haben die einzigartige SkinSoft™-Oberfläche, die sich besonders weich und vertraut anfühlt. Das Saugen an einem Schnuller befriedigt das natürliche Saugbedürfnis und unterstützt die Umstellung von der Sondenernährung auf das Stillen oder Flaschenfüttern. Die Umstellung der Ernährung ist ein wichtiger Meilenstein im Frühchen-Alltag, denn jedes Gramm, das Frühchen zunehmen, zählt. Dies ist auch ein Aspekt, der zur Entlassung aus dem Krankenhaus beiträgt.

Wissenschaftlich belegt: Frühgeborene profitieren von Schnullerverwendung

Etwa 10 Prozent aller Babys in den modernen Industrieländern kommen zu früh zur Welt[i]. Wissenschaftliche Forschungsarbeiten zeigen, dass das Saugen an einem Schnuller die Entwicklung und das Wohlbefinden frühgeborener Babys fördert[ii].

Nahrungsunabhängiges Saugen ist – genau wie Stillen und andere nicht pharmakologische Maßnahmen – eine effektive Methode, die in Kombination mit pharmakologischen Behandlungen, zur Schmerzreduktion[iii] beitragen kann.

Darüber hinaus hat das nahrungsunabhängige Saugen einen beruhigenden Einfluss auf Babys und hilft den Kleinen, Stress besser regulieren zu können. Dank der verschiedenen Vorteile der Schnullerverwendung kann auch die Dauer des Krankenhausaufenthalts verringert[iv] werden.

MAM Comfort™: So leicht wie kein anderer in seiner Kategorie

Sieben Jahre intensive Forschung und Entwicklung stecken in den MAM Preemies und dem MAM Comfort. In Zusammenarbeit mit Experten wie Kinderärzten, Zahnärzten, Kinderkrankenpflegern, Logopäden, Technikern und Designern wurden die Produkte über einen langen Zeitraum perfektioniert. Sie bieten verschiedene Vorteile, welche die klinische Versorgung frühgeborener Babys unterstützen.

Die MAM Preemies sind in zwei Größen erhältlich:

  • Größe 1 für die kleinsten Säuglinge mit einem Körpergewicht von unter 1.000 Gramm
  • Größe 2 für ein Körpergewicht von 900 – 1.500 Gramm

Die Preemies sind Medizinprodukte der Klasse I und dürfen ausschließlich unter medizinischer Aufsicht in Kliniken verwendet werden.

Doch auch der Klinikaufenthalt von Frühchen geht – meist zur Erleichterung der frischgebackenen Eltern – früher oder später vorbei. Der MAM Comfort kann ab einem Körpergewicht von 1.400 Gramm verwendet und Eltern nach dem Klinikaufenthalt nach Hause mitgegeben werden. Im Vergleich zu anderen einteiligen Vollsilikonschnullern ist der MAM Comfort der mit Abstand leichteste Schnuller in seiner Kategorie. Andere einteilige Silikonschnuller sind bis zu doppelt so schwer. Durch das geringe Gewicht werden Lippen- und Zungenmuskulatur nicht überfordert.

Schon gewusst?

Die MAM Easy Start™ Anti-Colic Flasche sorgt dank des innovativen Flaschensystems für eine verbesserte Sauerstoffsättigung beim Füttern von Frühgeborenen. Eine argentinische Studie belegt[v], dass durch das patentierte Bodenventil der MAM Anti-Colic Flasche das Entstehen eines großen Vakuums im Flascheninneren verhindert und somit ausreichend Sauerstoffzufuhr ermöglicht wird. Durch die hohe Sauerstoffsättigung wird die Milchaufnahme erhöht und der Milchverlust verringert

Hinweis: MAM Preemies Größe 1 und 2 sind Medizinprodukte (CE) für Frühgeborene und nur für den Klinikgebrauch geeignet. Sie dienen der Kompensation von Saug- und Schluckschwächen bei Frühgeborenen. Sie entsprechen daher nicht DIN EN 1400 und 16 CFR 1511 und dürfen niemals mit nach Hause gegeben werden.


[i] WHO The Global Action Report on Preterm Birth (2012).

[ii] Sehgak S.K., Prakash O., Gupta A., Mohan M., Anand N.K., Evaluation of beneficial effects of nonnutritive sucking in preterm infants. Indian Pediatr 1990; 27(3):263-266.

[iii] AAP COMMITTEE ON FETUS AND NEWBORN and SECTION ON ANESTHESIOLOGY AND PAIN MEDICINE. Prevention and Management of Procedural Pain in the Neonate: An Update. Pediatrics. 2016; 137(2):e20154271.

[iv]Foster JP, Psaila K, Patterson T. Non-nutritive sucking for increasing physiologic stability and nutrition in preterm infants. Cochrane Database of Systematic Reviews 2016, Issue 10.

[v] Alejandro Jenik, et al., A New Bottle Design Decreases Hypoxemic Episodes During Feeding in Preterm Infants, International Journal of Pediatrics, 2012.

https://www.mambaby.com/de

Weitere Beiträge