Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft

Zahnarztpraxis KU64 in Berlin vergrößert sich

Die Berliner Zahnarztpraxis KU64 wächst weiter und bietet jetzt mit modernen OP-Sälen für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie alles für die Schönheit sowie medizinische Kompetenz unter einem Dach. Für die Gestaltung der neuen Chirurgie zeichnen die Berliner Architekten KARHARD verantwortlich.

Wie die Zahnarztpraxis nun in einer Pressemitteilung bekanntgab, bieten ab sofort 18 Zahnärzte und Chirurgen die Zahnbehandlungen in einem für eine Zahnarztpraxis ungewöhnlichem Ambiente an. Nachdem KU64-Inhaber Dr. Stephan Ziegler 2005 für die Gestaltung der Zahnarztpraxis KU64 die Hollywood-Architekten GRAFT gewinnen konnte, beauftragte er für die Praxiserweiterung Ende 2011 die Berliner Thomas Karsten und Alexandra Erhard, die mit ihrem Atchitekturbüro KARHARD unter anderem durch ihre Gestaltungen des Clubs Berghain, der Panoramabar und des Asphalt Klubrestaurants für internationale Beachtung sorgten.

"KARHARD kennen die Eigenschaften und Eigenheiten der Stadt und ihrer Umgebung sehr gut", sagt Dr. Stephan Ziegler. In den neuen OP-Sälen fänden sich beispielsweise überdimensionale Detailaufnahmen von Berliner und Brandenburgischen Prachtschlössern. „Mein Ziel ist es, durch gelungenes Design und Ambiente das Wohlbefinden der Patienten während des Zahnarztbesuches zu maximieren und so die Angst vor dem Zahnarztbesuch zu nehmen", so Dr. Ziegler.

Neu sind im Haus am Kurfürstendamm 64 nicht nur die Chirurgie-Räume, sondern auch die enge Kooperation mit den Dermatologen Dr. Pettker und Dr. Reupke aus der Hautpraxis Dermatologie des Westens, die nun ebenfalls hier ihre Praxisräume haben. Des Weiteren wurde mit Beate König eine Friseurmeisterin verpflichtet, die die KU64-Kosmetiklounge im Erdgeschoss unterstützen soll. Neben kosmetischer Gesichtsbehandlung, Maniküre, Pediküre und zahnmedizinischer Zahnaufhellung würden dort von nun an auch Haartypberatung und die komplette Haircarepalette angeboten.

www.KU64.de

Weitere Beiträge